Gastpräsent für den Herbst 2020: Cioccolata calda aus Italien - Apartment Alexandra
2233
post-template-default,single,single-post,postid-2233,single-format-standard,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-17.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.6,vc_responsive

Gastpräsent für den Herbst 2020: Cioccolata calda aus Italien

Ich habe euch aus Italien mein absolutes Lieblingsgetränk für die kalte Jahreszeit mitgebracht: eine heiße, dickflüssige Trinkschokolade.

Wir haben oft nach dem Skifahren eine Tasse dieser wärmenden süßen Cioccolata getrunken, das Beste was es gibt! Es ist vergleichbar mit Schokopudding, schmeckt aber schokoladiger und viel besser!

Ich habe das hier noch nie gefunden, man kann es natürlich auch mit Kakao und Stärke selbst machen. Aber mit diesem Pulver geht es Ruck-zuck und im Urlaub will man ja lieber die schnelle Küche, oder? 🙂

Also, ich habe euch ein paar Packungen mitgebracht und wenn ihr eine kleine wärmende Stärkung braucht, bedient euch.

Nach einer Tasse Cioccolata calda ist man glücklich und zufrieden, ich verspreche es!

Ich habe euch hier eine kurze Anleitung gemacht, da diese auf der Verpackung nur auf italienisch steht. Verfeinern kann man die Schokolade mit einer Prise Salz oder auch Zimt (steht im Apartment bereit).

Cioccolata calda

Das braucht man

  • ein Päckchen Cioccolata
  • eine kleine Tasse
  • 125ml Milch
  • einen Schneebesen
  • einen Topf

Anleitung Cioccolata calda

  1. die benötigte Menge Milch (125ml) entspricht einer kleinen Tasse aus dem Apartment
  2. Also einfach die Milch in eine kleine Tasse füllen und dann in den Topf geben
  3. Die Milch auf höchster Stufe erhitzen. Das Pulver mit einem Schneebesen gut einrühren.
  4. Solange rühren bis die Schokolade zum blubbern anfängt. Wenn man merkt, dass es dickflüssiger wird, Topf vom Herd nehmen.
  5. Dann in die Tasse füllen und genießen!
Linien
No Comments

Post A Comment